Soziographie

Privatisierung als Gottesdienst. Eine soziographische Fallstudie

Home / 2015 Elim-Abriss Zweite Hälfte /

Eimsbütteler Zustände: öffentlicher Raum als Gewerbefläche

39 Expansion Agaplesion.jpg Echte und unechte KrankenwagenThumbnailsEimsbütteler Zustände: Abriss und Baulärm von allen SeitenEchte und unechte KrankenwagenThumbnailsEimsbütteler Zustände: Abriss und Baulärm von allen SeitenEchte und unechte KrankenwagenThumbnailsEimsbütteler Zustände: Abriss und Baulärm von allen SeitenEchte und unechte KrankenwagenThumbnailsEimsbütteler Zustände: Abriss und Baulärm von allen SeitenEchte und unechte KrankenwagenThumbnailsEimsbütteler Zustände: Abriss und Baulärm von allen SeitenEchte und unechte KrankenwagenThumbnailsEimsbütteler Zustände: Abriss und Baulärm von allen SeitenEchte und unechte KrankenwagenThumbnailsEimsbütteler Zustände: Abriss und Baulärm von allen Seiten

FOTO:

Auch der Agaplesion-Lieferverkehr wird teilweise über die Notaufnahmen-Rampe abgewickelt statt über die Tiefgarage in der Bundestrasse. Hinzu kommen der Baustellen-Verkehr, der Besucher-Verkehr und der Personal-Verkehr. All das vermischt sich mit dem Tagesklinik-Verkehr zu einem gruseligen Gesamtbild.

--

Allgemeines Persönlichkeitsrecht/

Die Öffentlichkeitssphäre ist der Bereich, in dem der Einzelne sich der Öffentlichkeit bewusst zuwendet, etwa wenn er bewusst an die Öffentlichkeit tritt und sich öffentlich äußert.

Die Privatsphäre wird einerseits räumlich (Leben im häuslichen Bereich, Privatleben), andererseits aber auch gegenständlich (Sachverhalte, die typischerweise privat bleiben) definiert.

Aus einer Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts, kann sich ein Anspruch auf Schadensersatz oder ein Unterlassungsanspruch ergeben.

Das Bundesverfassungsgericht betont nachdrücklich die Notwendigkeit persönlicher Rückzugsbereiche, ohne die der Einzelne psychisch überfordert wäre. Gerade Erkrankungen und deren Behandlung gehören zu diesem Kern der geschützten Persönlichkeitssphäre.