Soziographie

Privatisierung als Gottesdienst. Eine soziographische Fallstudie

Home / 2015 Elim-Abriss Zweite Hälfte /

Im Netz der Pflegemafia

20 Klinikbetrieb Diakonie.jpg Über die Gier nach dem Ambulanz-Geschäft  (Ärztezeitung)Thumbnails"Barmherzigkeit mit beschränkter Haftung"Über die Gier nach dem Ambulanz-Geschäft  (Ärztezeitung)Thumbnails"Barmherzigkeit mit beschränkter Haftung"Über die Gier nach dem Ambulanz-Geschäft  (Ärztezeitung)Thumbnails"Barmherzigkeit mit beschränkter Haftung"Über die Gier nach dem Ambulanz-Geschäft  (Ärztezeitung)Thumbnails"Barmherzigkeit mit beschränkter Haftung"Über die Gier nach dem Ambulanz-Geschäft  (Ärztezeitung)Thumbnails"Barmherzigkeit mit beschränkter Haftung"Über die Gier nach dem Ambulanz-Geschäft  (Ärztezeitung)Thumbnails"Barmherzigkeit mit beschränkter Haftung"Über die Gier nach dem Ambulanz-Geschäft  (Ärztezeitung)Thumbnails"Barmherzigkeit mit beschränkter Haftung"

BUCH

Im Netz der Pflegemafia:
Wie mit menschenunwürdiger Pflege Geschäfte gemacht werden.

Taschenbuch von Claus Fussek und Gottlob Schober.

--

Ein alarmierender Report, der jeden angeht

Dass wir immer älter werden und häufiger der Pflege bedürfen, gibt Anlass zu – medienwirksamer – Klage. Doch in Wahrheit ist das schwer durchschaubare Pflegesystem in Deutschland ein Millionengeschäft, das die Beteiligten gar nicht verändern wollen. Diese These untermauern die erfahrenen Pflegekritiker Claus Fussek und Gottlob Schober.

Sie decken unheilige Allianzen auf, bringen Insider zum Reden und analysieren die harten wirtschaftlichen Interessen einer boomenden Pflegebranche.

Erstmals werden die mafiösen Strukturen eines Systems sichtbar, in dem man um des Profits willen am Personal spart, Präventionsprogramme behindert und über eklatante Menschenrechtsverletzungen hinwegsieht.