Soziographie

Privatisierung als Gottesdienst. Eine soziographische Fallstudie

Home / 1945 bis 1990 /

1964 - die braune Elim-Tradition wird vertuscht

1964 Krankenhaus Elim.jpg Der ETV war nicht immer staatstragend!Thumbnails1965-  Friedrich Heitmüller gestorbenDer ETV war nicht immer staatstragend!Thumbnails1965-  Friedrich Heitmüller gestorbenDer ETV war nicht immer staatstragend!Thumbnails1965-  Friedrich Heitmüller gestorbenDer ETV war nicht immer staatstragend!Thumbnails1965-  Friedrich Heitmüller gestorbenDer ETV war nicht immer staatstragend!Thumbnails1965-  Friedrich Heitmüller gestorbenDer ETV war nicht immer staatstragend!Thumbnails1965-  Friedrich Heitmüller gestorbenDer ETV war nicht immer staatstragend!Thumbnails1965-  Friedrich Heitmüller gestorben

"Menschlich gesehen" ist eine tägliche Rubrik des dümmlich-heimattümelnden "Hamburger Abendblattes", in dem bis heute christliche Prediger feste Kommentarspalten haben.

Das Format "menschlich" erlaubt das so genannte "synthetische Erzählen", das in Deutschland besonders beliebt ist, wenn es um den Nationalsozialismus geht: Geschichtliche Eckdaten (z.B. Überfall auf die Sowjetunion) werden als subjektive Erlebnisse geschildert (wie heiß es in meinem Panzer war). Historische Ereignisse und scheinbar private Erlebnisse verschmelzen zu einer Deckerzählung.