Soziographie

Privatisierung als Gottesdienst. Eine soziographische Fallstudie

Home / 2015 Elim-Abriss Zweite Hälfte /

Der "Auftrag" der Agaplesion AG

15 Kerngebiet.jpg "Christliche Werte in Medizin und Pflege" (Diakonieklinikum) ThumbnailsGeschäftsbetrieb im öffentlichen Raum"Christliche Werte in Medizin und Pflege" (Diakonieklinikum) ThumbnailsGeschäftsbetrieb im öffentlichen Raum"Christliche Werte in Medizin und Pflege" (Diakonieklinikum) ThumbnailsGeschäftsbetrieb im öffentlichen Raum"Christliche Werte in Medizin und Pflege" (Diakonieklinikum) ThumbnailsGeschäftsbetrieb im öffentlichen Raum"Christliche Werte in Medizin und Pflege" (Diakonieklinikum) ThumbnailsGeschäftsbetrieb im öffentlichen Raum"Christliche Werte in Medizin und Pflege" (Diakonieklinikum) ThumbnailsGeschäftsbetrieb im öffentlichen Raum"Christliche Werte in Medizin und Pflege" (Diakonieklinikum) ThumbnailsGeschäftsbetrieb im öffentlichen Raum

"AGAPLESION steht für christliche Werte sowie Exzellenz in Medizin, Pflege und Management. Die christliche Orientierung ist Basis der Identität von AGAPLESION.

Der Auftrag unseres Unternehmens ist tätige Nächstenliebe."

Agaplesion-PR - schamlos und widerwärtig!

Niemand hat der Agaplesion AG einen "Auftrag" erteilt. Mit der Formulierung will man den Eindruck wecken, ein "höheres Wesen" ("Gott") hätte die klerikalen Eigner zur Privatisierung und Bebauung einer öffentlichen Erholungsfläche verdonnert und diesem "Auftrag" hätte man nun demütig erfüllt.

Tatsächlich kam dieser Auftrag vom rechten Schill-Partei/Ole von Beust-Senat, der mit dieser Privatisierung eigene politische Ziele verfolgte (Stärkung der klerikalen Kräfte als Begleitprogramm zur Privatisierungspolitik).

Der selbst gestellte "Auftrag" von Agaplesion ist:

Ökonomische Macht, politischer Einfluss, Steigerung des Profits, fette Versorgung der eigenen Funktionäre, Gegenaufklärung, Verbreitung von rechtem Denken.