Soziographie

Privatisierung als Gottesdienst. Eine soziographische Fallstudie

Home / 2012 Elim-Abriss Erste Hälfte /

Seitenflügel mit Eingang vor dem Abriss der Elim-Seitenfront

053 Agaplesion.jpg Vor dem AbrissThumbnailsCardioClinic (= Asklepios Herzzentrum im ADKH) Vor dem AbrissThumbnailsCardioClinic (= Asklepios Herzzentrum im ADKH) Vor dem AbrissThumbnailsCardioClinic (= Asklepios Herzzentrum im ADKH) Vor dem AbrissThumbnailsCardioClinic (= Asklepios Herzzentrum im ADKH) Vor dem AbrissThumbnailsCardioClinic (= Asklepios Herzzentrum im ADKH) Vor dem AbrissThumbnailsCardioClinic (= Asklepios Herzzentrum im ADKH) Vor dem AbrissThumbnailsCardioClinic (= Asklepios Herzzentrum im ADKH)

Die Aufnahme wurde aus dem Elim-Gebäude gemacht.

Über dem Klinikeingang liegt die CardioClinikc des Agaplesion-Konkurrenten Asklepios.

Die CardioClinic GmbH war vorher eine eigenständige Firma, die einst die Schill/Beust-Koalition unterstützte und aus politischen Gründen an dem Agaplesion-Bau beteiligt wurde.

Die CardioClinic war zuvor schon Geschäftspartner in der Frankfurter Bethanien-Klinik, die zu Agaplesion gehört (genauer: der bundesweite Bethanien-Konzern gründete 2002 die Agaplesion AG).

Asklepios kaufte die CardioClinic, die schon mehrmals vor der Insolvenz gestanden hatte.

Auf dem Markt der Herz-Chirurgie gibt es ein Überangebot, weil er besonders hohe Profite verspricht. Es kommt hier immer wieder zu kriminellen Handlungen.

In eine war zum Beispiel die Herzspezialisten Prof. Detlef Mathey/Prof. Joachim Schofer in !Alten Eichen" verwickelt. Sie waren in den 90er-Jahren wegen Betrugsverdachts angeklagt. Es ging um die Abrechnung gebrauchter Herz- und Ballonkatheter als neue und um verschwiegene Rabatte. Das Strafverfahren wurde gegen Bußgelder von jeweils 100 000 Mark eingestellt.

• Im Hintergrund sind die Sportflächen des ETV zu sehen. Sie liegen auf der Agaplesion-Tiefgarage und reichen direkt bis an due Fenster der Eingangshalle der Klinik. Die Fußbälle donnern dort an die Scheiben.

Agaplesion und ETV haben sich mit Hilfe des Rechtssenats die gesamte öffentlichen Fläche gemeinsam angeeignet.